Wir gestalten unsere Schule

Projektwoche 2011

In der Zeit vom 26.09.2011 bis 30.09.2011 fand an der Schulgemeinschaft Rosenthal die inklusiv durchgeführte Projektwoche zum Thema "Wir gestalten unsere Schule" statt.

Die Kinder konnten sich dazu in ihre Lieblingsprojekte einwählen. Die Projektleitungen hatten dazu Info-Plakate für die Kinder gestaltet und ausgehängt.

Es gab folgende 5 Projektgruppen:

  1. Projektgruppe „Holzbalken“ à Gestaltung der Riesensitzbank auf dem Schulhof ( Spende der Stadt Rosenthal/ HessenForst anlässlich des Jahres der Wälder) mit Bildern der Kinder und Sitzflächen als optisches Highlight auf dem Schulgelände
  2. Projektgruppe „ Spiel-und Spaßraum“ Verschönerung  à Gestaltung des Spiel- und Spaßraumes durch Farbe und Basteleien (Unterstützung des inklusiven Projektes „ Spielgeräteausleihe“)
  3. Projektgruppe „Puzzle gestalten“  àHerstellung von Riesenpuzzle für den Flurbereich
  4. Projektgruppe „ Mosaike“ à Gestaltung der Schulflure /Treppenaufgänge mit Fliesenmosaike
  5. Projektgruppe „Weidentipi“ à Aufbau eines Weidentipis und  eines Weidentunnels

 

Ziele der Projektwoche waren folgende:

- Stärkung der Identität mit der Schulgemeinschaft

-Vertiefung des inklusiven Gedanken der päd. Arbeit durch Aktionen in gemischten Gruppen

- Gestaltung der Schulgebäude und des Geländes durch repräsentative handwerkliche Produkte der Kinder

- Stärkung der Sozialkompetenz und des gemeinschaftlichen Lernens als Basis für weitere inklusive Lernformen

 

Ganz herzlich wollen wir DANKE sagen an:

  1. Firma C.F. Möscheid Rosenthal
  2. Herrn E. Kirchhainer und Herrn T. Hiepe
  3. Hilfsbereite Eltern wie Herrn T. Hiepe, Frau S. Dersch-Turian, Herrn O. Bartel 

  

 

Artikel vom 06.10.2011 in der Frankenberger Zeitung zur Projektwoche

Rosenthal

„Wir gestalten unsere Schule“

Rosenthal (sie). Bei der Projektwoche machte die Rosenthaler Schulgemeinschaft ihrem Namen alle Ehre.

 

Schneiden und kleben für die Puzzles: Stefanie Dersch-Turian unterstützte die Schüler.

© Siemon

Die aufwendigen Sanierungsarbeiten des Kreises an den rund 40 Jahre alten Gebäuden sind abgeschlossen – aber etwas Schmuck könnte nicht schaden, dachten sich die Kinder der Nicolaus-Hilgermann-Schule und der Karl-Preising-Schule, die eine Schulgemeinschaft bilden. Und so machten sich die Grundschüler in ihrer fünftägigen Projektwoche daran, Ideen zu sammeln und in Gruppen umzusetzen – getreu dem Motto: „Wir gestalten unsere Schule.“ Die Ergebnisse stellten sie zum Abschluss vor.

Mit viel Eifer und Freude waren die Kinder bei der Arbeit, da wurden Farben angerührt, Bilder gemalt oder Mosaikbilder frei aus dem Kopf gelegt, die Kinder hatten viel Spaß am gemeinsamen kreativen Schaffen. Einige Vorlagen stellte das Lehrerkollegium beider Schulen bereit, aber auch die Kinder hatten viele gute Ideen, die auch verwirklicht wurden. Unter der Regie von Pädagogen und einigen Eltern entstanden schöne Gebilde und Tafeln, wahre Kunstwerke kamen dabei heraus. Die Leiterin der Hilgermann-Schule, Ines Franke, war begeistert und spornte die Kinder immer wieder an.

Doch was für die Kinder nach Spiel und Spaß statt Unterricht aussah, hatte für die Lehrer einen tieferen pädagogischen Sinn. Sie verfolgten mit der Projektwoche gleich mehrere Ziele.
So soll sie unter anderem die Arbeit in jahrgangs- und schulübergreifenden Gruppen die Identität der Kinder mit der neuen Schulgemeinschaft stärken.